Stille Ecken in Berlin

Unsere Stadtoasen

Ausflug nach Grünau

| Keine Kommentare

Rivera_02

In den 1920er Jahren fuhren die Berliner zur Erholung hinaus an das Ufer der Dahme. Auch ich habe kürzlich das Wochenende genutzt um dem Großstadttrubel zu entkommen und einen Ausflug nach Grünau gemacht ˗̶  eine Reise durch die Zeit um die 1900er Jahre inklusive. Neben dem inzwischen leer stehenden Ballhaus Riviera erinnert die alte Regattastrecke an vergangene Tage. Perfekt, um sich in die alte Zeit zu träumen.

Ballhaus Riviera und Gesellschaftshaus Grünau

Der alte Tanzboden hat schon bessere Tage gesehen, ein modriger Geruch schwebt im großen Ballsaal und durch die zerbrochenen Fenster funkelt das Sonnenlicht. Das Ballhaus Riviera und das angrenzende Gesellschaftshaus Grünau sind Zeuge vergangener Tage, als hier rauschende Feste gefeiert wurden. Der verfallene Prunk und der abgebröckelte Stuck sind noch gut sichtbar.

Direkt an der Dahme, entstanden zwischen 1890 und 1898 liegen das Ballhaus Riviera und daneben das Gesellschaftshaus Grünau. Beide galten bis in die Dreißiger Jahre als populäre Adresse für Musiker. Auch in der DDR war es noch ein beliebtes Ausflugsziel und wurde als Hotel von staatlichen Organisationen genutzt. Nach der Wende geschlossen, wurde es dann von der Treuhand, später der Treuhand Liegenschaftsgesellschaft verwaltet und steht seitdem leer. Potenzielle Investoren ließen wegen den hohen Anforderungen an den Denkmalschutz von den Gebäuden ab. Heute sind beide Häuser stark beschädigt und teils besteht erhebliche Einsturzgefahr.

Riviera_01

Riviera_03

Riviera_04

Regattastrecke Berlin-Grünau

Mit der Eröffnung der Regattastrecke 1880 wurde Grünau zum Zentrum des deutschen Binnenwassersports. Die erste offizielle Ruderregatta fand 1880 statt, 1936 wurde die 2.000 Meter lange Strecke Austragungsort der Ruder- und Kanuwettbewerbe der Olympischen Spiele.

Heute wird die älteste Sportstätte Berlins immer noch genutzt. Aufgrund des Schiffsverkehrs und der Strömung der Dahme entspricht die Strecke allerdings nicht mehr den Anforderungen an internationale Meisterschaften.

Unter der imposanten Haupttribüne befindet sich seit einigen Jahren das Grünauer Wassersportmuseum.

Regattastrecke

Hafen

Uhr

Empfehlenswert ist auch eine Fahrt mit der Tram 68 – der schönsten Tramlinie Berlins – ab S Grünau entlang der Dahme.

Hinkommen:

S8 Grünau, von dort weiter zu Fuß oder mit der Tram 68 Richtung Alt-Schmöckwitz

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: