Stille Ecken in Berlin

Unsere Stadtoasen

Kurztipp: Baden unter großen Fliegern

| Keine Kommentare

Flughafensee
Der Sommer ist noch nicht vorbei. Deshalb nutze ich noch die letzten,  halbwegs warmen und sonnigen Tage, um Berlins Lagunen zu erkunden. Ich war zuletzt an einem besonders schönen See, der auch recht schnell zu erreichen ist. Die Rede ist vom Flughafensee. Allerdings sollte man hier mit dem Auto oder Fahrrad anreisen, denn ringsherum sind meist nur Waldwege, höchstens Landstraßen. Eine UBahn-Station gibt es zwar in der Nähe, ist aber zusätzlich mit einem weiten Fußweg verbunden.
Ein besonderes Highlight sind die, aus nicht weiter Entfernung erkennbaren, startendenden und landenden Flugzeuge des Berliner Flughafens Tegel. Flugzeuge mag doch jeder, so dass der Flugverkehr eher weniger als lästig empfunden wird, sondern vielmehr als bestaunter Hingucker.
Neben feinem Sandstrand und ruhigen Buchten sticht hier besonders das klare und saubere Wasser hervor. Da der See doch etwas abgelegener ist als beispielsweise der Wannsee oder Müggelsee, ist der Besucherandrang verhältnismäßig gering. Ein guter Grund, noch einmal hinzufahren.

Anfahrt:
U6 Otisstraße + Fußweg
oder über Stadtautobahn

Kommentar verfassen